Close
Type at least 1 character to search

ARBEITNEHMERBEWERTUNG

Bewerber informieren sich über ihren potentiellen Arbeitgeber sehr genau. Dabei nutzen sie nicht nur Informationen, die sie auf der Website des Unternehmens oder in der Stellenausschreibung finden. Die potentiellen Arbeitnehmer möchten ein realistisches Bild von ihrem zukünftigen Arbeitgeber bekommen und nutzen zur Recherche auch Arbeitnehmerbewertungsportale. Auf diversen Bewertungsportalen im Internet berichten ehemalige Bewerber, Mitarbeiter oder ehemalige Mitarbeiter über ihre Erfahrungen mit dem Arbeitgeber. Typische Themen sind unter anderem:

  • Bewerbungsgespräch
  • Gehalt
  • Betriebsklima
  • Führungsverhalten
  • Work-Life-Balance.

Die Bewertung erfolgt in Form von Noten oder durch Punktvergabe. Über Textfelder kann der Bewertende zusätzlich ein individuelles Feedback abgeben.

Die Portale erstellen basierend auf den Bewertungen Rankings über die besten Arbeitgeber. Dies ist insbesondere für unbekannte Unternehmen ein deutlicher Imagegewinn, um Bewerber auf sich aufmerksam zu machen und von sich als Arbeitgeber zu überzeugen. In einigen Portalen gibt es die Möglichkeit, Jobs einzubinden, sodass Bewerber über Vakanzen informiert werden.

Wichtig ist, dass der Arbeitgeber auf die Bewertungen reagiert. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese positiv oder negativ sind. Bei positiven Bewertungen ist beispielsweise eine angemessene Reaktion, sich beim Bewertenden für die gute Beurteilung zu bedanken. Auf negative Kommentare sollte der Arbeitgeber sachlich und professionell reagieren und aufzeigen, dass er die Kritik ernst nimmt. Arbeitgeber können auch ihre Mitarbeiter dazu animieren, realistische Bewertungen über sie zu schreiben.

Es ist Arbeitgebern zu empfehlen, die Arbeitnehmerbewertungsportale im Blick zu haben und vor allem die Chancen derer als Instrument im Rahmen des Employer Brandings zu nutzen. Realistische Bewertungen gewähren potentiellen Bewerber einen authentischen Einblick in das Unternehmen hinsichtlich der Arbeitsatmosphäre und Unternehmenskultur, was die Glaubwürdigkeit stärkt und Bewerber vom zukünftigen Arbeitgeber überzeugt.

WEBLINK

BrainTalents Blog: So geht man am besten mit negativen Arbeitgeberbewertungen um!